Rund um den Garten


 

Selbstversorgung-Überblick


Wo wir zu finden sind


 

Lage & Anfahrt


Garten wählen


 

Mitmachen & Ernten

Auf einen Blick

FAQ

Bei Mundwerk werden verschiedene Gartengrößen angeboten:

  • XS-Garten: 25 m²
  •  S- Garten: 45 m²
  •  M- Garten: 80 m²
  •  L- Garten: 120 m² (2017 nicht verfügbar)

Alle Gärten sind inklusive Pflanzen und Saatgut, bereitgestelltem Arbeitsgerät und Hilfmitteln. Dein Garten kann frei von dir gepflegt und beerntet werden.

Zusätzlich stehen jedem Gärtner rund 100 m² Gemeinschaftsfläche mit Gewächshaus, Freiland für Wintergemüse, Kompost, Treffpunkt und vielem mehr zur Verfügung. Möchtest du ausführlichere Informationen, klicke bitte hier.

Die Gemeinschaftsflächen mit dem Gewächshaus, der Freilandfläche für Wintergemüse, dem Kompostplatz, Kräuterspiralen, Treffpunkt für Workshops und zum Ausspannen stehen jedem Teilnehmer zur Verfügung.

Die Flächen werden von allen gepflegt und genutzt. Die Arbeit wird ebenso wie die Ernte geteilt. Pro Garten stehen jedem Teilnehmer noch rund 100 m² Gemeinschaftsfläche zur Verfügung. Deinen Ernteanteil erwirtschaftest du über ca. 15 Stunden deiner Mithilfe pro Jahr. Mithilfe bei Arbeitseinsätzen beinhaltet Pflanzung und Pflege der Flächen. Deine Zeit dafür kannst du frei einteilen. Termine zu gemeinsamen Arbeitseinsätzen finden regelmäßig statt und werden rechtzeitig bekannt gegeben. Hast du deinen Anteil für die Gemeinschaft geleistet, steht dir reichlich Ernte im Frühjahr (frühe Salate, Kohlrabi, Spinat u.v.m.) und im Sommer (Tomaten, Physalis u. a. Wärmeliebhaber) über das Gewächshaus zur Verfügung. Im Freiland wächst das Wintergemüse mit reichlich Kürbis, Rosenkohl und Grünkohl. So haben wir eine saisonübergreifende Versorgung, Arbeit und Ernte sind auf alle Gärtner gerecht verteilt.

Wir Mundwerker sind eine kleine aber stetig wachsende Gemeinschaft. Jeder kann jedem helfen, Ernte kann getauscht werden oder das Bewässern für den Nachbarn übernommen werden. Solltet ihr länger abwesend sein oder unerwartet ausfallen, übernimmt das Mundwerk-Team zur fairen Aufwandsentschädigung nach Absprache. Sprich uns an, wir haben immer ein offenes Ohr und finden eine Lösung!

Für jeden Gärtner steht sowohl eine "private" Fläche zur Verfügung als auch eine große Gemeinschaftsfläche. Durch diese Kombination wird im Gewächshaus die Saison verlängert und im Freiland der Wintervorrat für alle zur Verfügung gestellt. Es kann daher eine fast ganzjährige Versorgung erzielt werden. Was in unseren Gärten aus Platzmangel nicht wachsen kann, gedeiht auf dem Nachbarfeld und kann von unserem Biobauern aus dem Hofladen zum fairen Preis erworben werden.

Die Ernte teilen, wirft die Frage auf: Was ist genug für mich?

Die Arbeit teilen, lässt uns mehr Zeit unserem - zumeist überfülltem - Zeitplan gerecht zu werden.

Eine Gemeinschaft stützt und fordert zugleich!

Bei Mundwerk kann jeder Interessierte teilnehmen. Du brauchst keine Vorkenntnisse über das Gärtnern oder spezielles Wissen. Alles Organisatorische rund um den Garten wird für dich erledigt.

Zudem bietet Mundwerk den Bewohnern des Haus Eckel, als Teil der Behindertenhilfe - BHH Sozialkontor, eine Möglichkeit zur Teilnahme die rege angenommen wird. Eine Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Buchholz und Eckel besteht ebenfalls. Für Flüchtlinge wird eine Garten-Patenschaft von Mundwerkern übernommen und bietet Integrationsraum.

So ist die Gartenlandschaft Mundwerk nicht nur ein ökologisches sondern auch ein soziales Projekt!

Der Preis des Gartens ist nach den Größen gestaffelt. Dabei beinhaltet der Preis alle Pflanzen von namhaften ökologischen Betrieben sowie aus eigener Vorzucht und Saatgutgewinnung, Bio-Saatgut, Steckzwiebeln, Arbeitsmaterial und ganz viel gratis Know-How.

Zudem ist die Gemeinschaftsfläche pro Garten von rund 100 m² mit Gewächshaus, Freiland für Wintergemüse, Mulch- und Gründüngerflächen, Kompostplatz, Bereitstellung von Mist und selbsthergestellten Pflanzenjauchen zum düngen und pflegen und vieles mehr inklusive.

Um die jährlichen Investitionskosten für die Bereitstellung eines Gewächshaus, Wasser, Strom für den Wildzaun, Hilfmittel wie Spezialerde, Wintervlies, Rankhilfen usw. zu decken, steht ein Materialkostenanteil von 80,--€ pro Jahr an.

Dafür fehlt es dir beim Gärtner an nichts und es gibt kein "Kleingedrucktes" im Pachtvertrag zu lesen!

Die Zeit die dein Garten in Anspruch nimmt hängt von dessen Größe ab sowie von der Anzahl der Personen die ihn gemeinsam bewirtschaften. Bitte folge diesem Link, wir haben eine grobe Übersicht am Beispiel eines S-Gartens zusammengestellt.

Für die Gemeinschaftsflächen stehen Arbeitseinsätze an, die mit ungefähr 15 Stunden pro Jahr gedeckt sind. Es gibt regelmäßig etwas zu tun, das reicht von "Steine sammeln" zum Kräuterspiralen bauen über "Jungpflanzen pikieren" bis zur "Pflanzaktion auf der Gemeinschaftsfläche", wenn eine Lieferung Wintergemüse kommt. Wir setzen auf Freiwilligkeit und Ehrlichkeit, denn eine gegenseitige Unterstützung ist bei solch einem Projekt unerläßlich! Jede helfende Hand zählt.

Fotogalerie

© 2017 by ITC steckel&steckel